Bild zu Ferienseminar in GriechenlandBild zu Ferienseminar in Griechenland
Menü aufklappenMenü aufklappen

Julia Flöricke

Therapiepraxis für Naturheilkunde, Stimmtherapie und Sprachtherapie

Ferienseminar in Griechenland

Atmen – Tönen – Chanten – Singen

 

Ferienseminar: Atmen – Tönen – Chanten – Singen

Kommen Sie mit in den Garten der Musen am griechischen Meer und lassen Sie Ihre Stimme frei werden.

frei von Anspannung      frei von Druck      frei von Zwang      frei von Enge

Sommer, Sonne, Strand und sich und seiner Stimme etwas Gutes tun!

Der ganzheitliche Ansatz

Aus dem Blickwinkel der Lehre nach Clara Schlaffhorst und Hedwig Andersen sieht man den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele. Wir streben ein Gleichgewichts und eine Harmonisierung zwischen diesen drei Komponenten des menschlichen Wesens an. Dem Konzept liegt ein positives Menschenbild zugrunde: Die „Natur in uns“, wie Clara Schlaffhorst es nannte, ist durch zivilisatorische Einflüsse aus ihrem Rhythmus gebracht. Dieser Rhythmus muss neu erlernt werden. Regeneration, nach Clara Schlaffhorst „die Wiederherstellung gesunder, natürlicher Organfunktionen“ ist eindeutig erklärtes Ziel der Arbeitsweise.

ATMEN

Eine zentrale Rolle spielt dabei die Atmung. Alle Interventionen sollen den „ganzen Menschen“, seinen Körper, seinen Geist und seine Seele erreichen und entwickeln und erfolgen unter Berücksichtigung der individuellen psycho-physischen Bedürfnisse. Die intensive sensomotorische Eigenwahrnehmung ist Grundlage für die Arbeit an Atmung, Stimme und Bewegung und ein unvermeidliches Handwerkszeug in Therapie und Prävention.

Atmen ist der erste der fünf Regenerationswege bei Schlaffhorst-Andersen.

Rhythmisierung, Ökonomisierung und Vertiefung der Atmung sind unsere Ziele. Das Erleben der natürlichen Atempause ist für viele ein Aha-Moment und bringt zugleich gefühlte Ruhe und Lebendigkeit.

TÖNEN

Bringen wir den Ausatem durch Stimmaktivität in Klang, so sind wir bei der Phonation. Formen wir diese Klänge per Artikulation zu Vokalen oder Klingern, so gelangen wir zum Tönen, einem weiteren Regenerationsweg bei Schlaffhorst-Andersen. Beim Tönen wird der Körper durch die an der Stimme erzeugten Schwingungen in Vibration versetzt. Dies wirkt wie eine Mikromassage und führt zu „Durchlässigkeit“ des Organismus und zur Eutonisierung der Muskulatur. Die den Kehlkopf umgebende Muskulatur kommt in Wohlspannung und der Stimmklang wird voll und weich. Die beruhigende und ausgleichende Wirkung des Tönens auf das vegetative Nervensystem ist deutlich spürbar und über den direkten Bezug des Nervus vagus zum äußeren Gehörgang und der Trommelfellmuskulatur erklärbar.

Wir werden über das Tönen auf Vokalen auch die Energiezentren des Körpers, die Chakren harmonisieren.

CHANTEN

Chanten ist das Singen von einfachen, religiös-spirituellen Texten auf leichten Melodien in länger Wiederholung.

Beim Chanten geht es nicht so um stimmliche Leistung, sängerische Performance, sondern um das Innere Erleben, das Sich-Ausdrücken in Klang und die Konzentration auf das Wort.
Chanten lädt dazu ein, sich einzulassen, man kann singend in eine leichte Trance gelangen. Dabei vertiefen wir die Atmung, der Blutdruck kann sich regulieren und es hat dadurch eine gesundheitsfördernde Wirkung. Die Worte in den Chants haben oft heilige und/oder heilende Bedeutung. Sie drücken den Respekt vor der Schöpfung aus, besingen die Elemente, oder sind Ausdruck reiner Lebensfreude.Chanten ist durch den Fokus auf Klang-Wort-Emotion für Menschen, die mit Singen bisher kaum Berührung haben, ebenso geeignet wie für leidenschaftliche Chorsänger und professionelle Sänger jedweder Stilrichtungen. Chanten kann man auch als Heilsingen oder aktive Klangmeditation bezeichnen.

 

SINGEN

Drum singe, wem Gesang gegeben! Jeder von uns hat die Möglichkeit zum Gesang in die Wiege gelegt bekommen. Die Stimmen werden durch das Tönen und Chanten gut aufs Singen vorbereitet. Wir können völlig zwanglos einfache Lieder miteinander singen, einstimmig oder mehrstimmig – je nach Gruppe, Lust und Laune. Ich werde eine entsprechende Auswahl im Gepäck haben und ein Flügel zum Begleiten ist vor Ort.

 

Kann man denn Familienurlaub und Kurs vereinbaren?

Ja, das ist möglich! An fünf Vormittagen ist Kursprogramm, die restliche Zeit ist Urlaub. So kann man wunderbar als Paar oder Familie verreisen, obwohl nur eine/r den Kurs mitmacht.

Ich werde meinen Mann dabeihaben, der lieber joggt als singt 😉

Kurszeiten:

Wir starten am Sonntag mit dem Abendessen und einer Abendmeditation. Vormittags ist Montag bis Samstag das Seminar. Am Mittwoch oder Donnerstag machen wir morgens nur eine kurze Einheit und gönnen uns dann einen gemeinsamen Ausflug zu historischen Stätten. Am Samstag Abend schließen wir den Kurs mit einer Feier, offenem Singen und offener Bühne.

 

Kursgebühr:

Die Kursgebühr beträgt 340€. Die Abendmeditation und der Ausflug sind auch offen für die begleitenden Partner/innen und Kinder. Den Preis für den Ausflug weiß ich noch nicht.

 

Unterkunft:

Es gibt verschiedene Zimmer und Ferienwohnungen, einige davon mit Klavier. Preis je nach Kategorie und Belegung:

175-300€ für 7 Nächte.

https://www.idyllion.eu

 

Anmeldung und Übersicht:
zu den Veranstaltungen